X
Du hast Fragen?
Slider Zoom-Kurse Background
OTC Online TrainigsCenter Background
Sensopro Background
eFle-xx Background
eGYM-Neu-Einführung Background
Gesunder Rücken Background
Straffung & Hautverbesserung Background
Schmerzfrei bewegen Background
Muskelaufbau & Leistung Background
Abnehmen & Ernährung Background
Kraft fürs Herz Background
8 Wochen kostenfreies Training Background

Tipps, um einer Herbstdepression entgegenzuwirken. (klickt hier)

Du kannst mit ganz einfachen Verhaltensweisen deinen Herbstblues in den Griff bekommen. Oft fehlt uns in der dunklen Jahreszeit das Vitamin-D. Schon ein etwa 20-Minütiger Spaziergang an der frischen Luft in der Wintersonne reicht aus, um den Vitamin D-Speicher aufzufüllen.

Vitamin D reguliert nicht nur unseren Knochenaufbau. Es sorgt in unserem Körper für unser Wohlbefinden.

Eine Tageslichtlampe mit UV-B-Strahlung ist zu empfehlen. Dadurch wird die Ausschüttung des Serotonins (das „Glückshormon“) angeregt und der Körper produziert weniger Melatonin, Du fühlst Dich aufmerksamer und wacher.

Auch eine „richtige“ Ernährung ist hilfreich.

Magnesium hilft dabei, die depressive Stimmung einzudämmen. Magnesium ist an zahlreichen Stoffwechselreaktionen beteiligt, auch an der Bildung von Serotonin. Bananen, Linsen und Nüsse enthalten Magnesium.

Eine gute Ernährung besteht aus kalorienarmer Kost, viel frisches Gemüse und Obst.

Kleiner Tipp am Rande :-)  - nicht zu viel Essen, das könnte man im Frühjahr bereuen! ;-)

Sich trotzdem mal etwas gönnen ist aber erlaubt. Das hebt die Stimmung!

Bunte, helle Farbensind Streicheleinheiten für die Seele. Ein buntes Kleid oder ein bunter Blumenstrauß können die Stimmung aufhellen. Fröhliche Farben machen froh.

Angenehme Düfte spielen auch eine Rolle. Eine Aromalampe, beispielsweise mit Bergamotte- und Jasminöl, ist ein Stimmungsaufheller. Die Düfte rufen im Gehirn die Erinnerung an den Sommer wach.

Im nächsten Blog-Eintrag erfährst Du noch mehr Tipps und welche Auswirkung Sport auf Herbstdepressionen hat.